Insgesamt besitze ich sechs Depots bei unterschiedlichen Brokern. Warum gleich sechs? Weil jeder Broker Vorteile hat, die für ihn sprechen. Aus diesem Grund nutze ich die Depots auch unterschiedlich.

 

Consorsbank
Ursprünglich war ich Kunde der DAB-Bank, mit der ich auch sehr zufrieden war. Im Zuge einer Fusion wurde dann mein Konto automatisch zur Consors übertragen. Am Anfang war ich wenig begeistert, das hat sich mittlerweile komplett gewandelt. Das Depot nutze ich größtenteils zum Sparplankauf. Die Gebühren sind mit 1,5 % je Sparplanausführung noch in Ordnung, das Angebot an Sparplanaktien ist top und wird immer weiter ausgebaut. Hier gibt es mittlerweile auch eine Zusammenarbeit mit Finanzbloggern und Youtubern, bei denen die Community mitentscheiden kann, welche Aktien sparplanfähig werden sollen. Ein großes Manko von Consors war immer die ungünstige Ausführung der Sparplankäufe. Diese fanden morgens um 08:00 Uhr zum ersten Kurs an der Börse München statt, was zu hohen Spreads und damit des öfteren zu teuren Kursen führte. Auch hier wurde auf Betreiben vieler Investoren und Blogger nachgebessert, so dass seit März 2020 Sparplanausführungen um 09:30 Uhr am Handelsplatz Tradegate erfolgen.

 

Wenn ihr über den Empfehlungslink ein Konto bei der Consorsbank eröffnet, erhaltet ihr 20 Euro Prämie für den ersten Sparplan.

 

Sparplan

 

Comdirect
Das Depot dort habe ich eigentlich nur wegen unseres Sohnes eröffnet. Zwar bietet auch die Consors ein Juniordepot an, hier kann man allerdings keinen ETF auf den MSCI World besparen, weil die Risikokategorie für Kinder nach Meinung der Consors zu hoch ist. Bei der Comdirect war dies kein Problem, so dass hier das Juniordepot eröffnet wurde. Ich besitze mittlerweile auch ein Depot dort. Für mich selbst habe ich hier lediglich drei automatisierte Sparpläne eingerichtet, die stur durchlaufen. Auch hier liegt die Gebühr für die Ausführung bei 1,5 %. Das Angebot ist hier allerdings kleiner als bei der Consors. Sparplanausführungen sind immer zu den Stichtagen 1./7./15./23. eines jeden Monats möglich, die Ausführung erfolgt gegen 15:36 Uhr am Börsenplatz XETRA.

 

 

Degiro
Hier liegt der größte Anteil meiner Positionen. Ein Broker ohne viel Schnickschnack, der unschlagbare Gebühren hat. Für eine US-Order zahlt man nur etwa 0,50 Euro. Da ich fast ausschließlich US-Aktien halte, wird das meiste hier geordert. Darüber hinaus bietet Degiro einen Wertpapierkredit zum unglaublich günstigen Zinssatz von 1,25 % an. Das habe ich sonst noch nirgendwo gesehen.

 

Lynxbroker
Hierbei handelt es sich um einen Reseller von Interactive Brokers aus den USA. Zum Zeitpunkt der Eröffnung meines Depots dort war eine Mindesteinlage von 4.000 Euro notwendig, um ein Konto eröffnen zu können. Das Depot nutze ich unter anderem zum Verkauf von Optionen (Stillhaltergeschäfte mittels Short-Put-Optionen). Darüber hinaus ordere ich dort ausschließlich Hochdividendenwerte. Diese werden bei Degiro (vor allem BDCs) teilweise leider nicht mehr zum Kauf angeboten. Bei Lynx hält man automatisch ein Fremdwährungskonto, so dass eingehende US-Dividenden nicht automatisch gewechselt werden. Das kommt mir entgegen, da ich dort ausschließlich US-Aktien halte und so direkt wieder reinvestieren kann.

 

 

Trade Republic
Bei Trade Republic sind 1.000 Aktien ab 10 Euro sparplanfähig. Hier führe ich ein Sparplan-Depot aus Wachstumsaktien, welches monatlich bespart wird. Beim Broker ist lediglich ein Handel über den Börsenplatz von Lang&Schwarz möglich. Dies ist jedoch nicht schlimm, solange man sich darüber im klaren ist. Dafür sind die Orders sehr günstig. Käufe und Verkäufe kosten lediglich 1 Euro. Weitere Gebühren entstehen nicht.

 

 

Scalable Capital
Scalable Capital bietet als einziger Anbieter eine Handelsflatrate an. Für 2,99 Euro kann bei einer Mindestorder von 250 Euro unbegrenzt gehandelt werden. Abgewickelt werden die Orders über den digitalen Handelsplat gettex. Ich finde das Angebot von Scalable sehr spannend und werde dort ein Konto mit Standard-Dividendentiteln aufbauen. Zum meinem ausführlichen Test von Scalable Capital geht es hier.

 

 

VORSICHT: Bei Degiro und Lynx handelt es sich um Auslandsbroker Hier erfolgt also lediglich ein Abzug der Quellensteuer, die Differenz zur deutschen Abgeltungssteuer muss über die jährliche Steuererklärung selbst an das Finanzamt gemeldet und anschließend abgeführt werden. Alle Links sind Affiliate-Links. Euch entstehen hierdurch keine Kosten.

 

 

Depotübersicht

Nachfolgend findet ihr meine Depotstände zum Stand 04. Dezember 2020.

 

Unternehmen Depotanteil (in %) Marktwert
AT & T 6,71 22.674 €
Altria 5,86 19.803 €
Imperial Brands 5,36 18.115 €
Mastercard 4,51 15.230 €
Omega Healthcare Investors 3,94 13.317 €
Main Street Capital 3,60 12.167 €
AbbVie 3,27 11.028 €
Hercules Capital 3,15 10.625 €
Palantir 2,93 9.888 €
Gladstone Capital 2,83 9.560 €
Iron Mountain 2,47 8.352 €
Automatic Data Processing 2,27 7.678 €
Qualcomm 2,20 7.423 €
British American Tobacco 2,18 7.366 €
Microsoft 2,09 7.063 €
ERP Properties 1,87 6.306 €
Medical Properties Trust 1,83 6.175 €
Apple 1,68 5.673 €
Realty Income 1,66 5.606 €
Nasdaq 1,61 5.445 €
Broadcom 1,56 5.277 €
The Trade Desk 1,51 5.111 €
CVS Health 1,44 4.862 €
Sysco Inc. 1,37 4.610 €
Ares Capital 1,26 4.266 €
Docusign 1,13 3.802 €
Gladstone Commercial 1,13 3.819 €
IBM 1,11 3.745 €
Danaher 1,09 3.676 €
Amazon 1,02 3.447 €
Exxon Mobil 0,98 3.309 €
W.P. Carey 0,88 2.956 €
Alibaba 0,83 2.803 €
Jumia Technologies 0,82 2.780 €
TPG Speciality Lending 0,81 2.751 €
Mintos 0,81 2.724 €
Jack Henry 0,77 2.601 €
Starbucks 0,75 2.518 €
EXP World Holdings 0,69 2.339 €
Simon Property Group 0,66 2.213 €
Walgreens 0,66 2.213 €
Pluralsight 0,63 2.125 €
SAP 0,60 2.041 €
JPMorgan Chase & Co. 0,57 1.916 €
ASML 0,56 1.876 €
Facebook 0,55 1.856 €
Bank OZK 0,53 1.802 €
Booking Holdings 0,51 1.725 €
Pinterest 0,51 1.721 €
Tyler Technologies 0,51 1.718 €
Fiverr 0,50 1.704 €
STORE Capital 0,48 1.606 €
Tanger Factory Outlet 0,48 1.634 €
Old Republic 0,45 1.509 €
PennantPark Investment 0,45 1.521 €
Fiserv 0,42 1.433 €
Stryker 0,40 1.348 €
Unilever 0,40 1.366 €
Nvidia 0,39 1.323 €
PagerDuty 0,39 1.332 €
Southern Company 0,38 1.273 €
Gladstone Investment 0,37 1.254 €
Tencent 0,37 1.254 €
TSMC 0,36 1.228 €
Walmart 0,36 1.229 €
Adobe 0,35 1.196 €
Helios Towers 0,35 1.165 €
InterActiveCorp 0,35 1.171 €
Zhongan 0,34 1.140 €
Arista Networks 0,33 1.110 €
Booz Allen Hamilton 0,32 1.091 €
Alteryx 0,31 1.057 €
Bondora 0,31 1.061 €
Constellation Software 0,30 1.029 €
Cisco 0,27 906 €
LTC Properties 0,27 910 €
Blackrock 0,26 868 €
Markel 0,24 805 €
McDonalds 0,21 693 €
FTSE Emerging Markets ETF 0,20 671 €
Amgen Inc 0,19 638 €
PPL Corp. 0,17 586 €
Tyson Foods 0,17 569 €
3 M 0,08 278 €
Stag Industrial 0,08 285 €
Cadence Design Systems 0,03 87 €
Carvana 0,03 94 €
Fortinet 0,03 85 €
Intuitive Surgical 0,03 86 €
Monster Beverage 0,03 86 €
Paypal 0,03 92 €
Shopify 0,03 101 €
Square 0,03 103 €
Thermo Fisher 0,03 87 €
Akamai 0,02 81 €
Digital Realty Trust 0,02 75 €
Salesforce 0,02 74 €
Veeva 0,02 81 €
Verisign 0,02 82 €
S&P Global 0,02 77 €
Coscto Wholesale 0,01 31 €
Summe 337.661 €

 

Bezüglich der Branchenverteilung nehme ich zwar eine Diversifikation vor, wenn einzelne Bereiche jedoch schlecht laufen, kaufe ich gerne auch verstärkt Unternehmen aus diesen Branchen. Dies kann dazu führen dazu, dass ein Ungleichgewicht entsteht. Dessen bin ich mir bewusst, macht mir in der Phase des Depotaufbaus aber wenig aus. Nachfolgend die Branchenverteilung der Depots.

 

 

Betrachtet man die Länderverteilung, ist der Fokus auf die USA deutlich erkennbar. Knapp 85 % des Depot sind in amerikanischen Werten angelegt.

 

 

 

Nachfolgend findet ihr eine Übersicht über meinen derzeitigen Depotbestand und die jeweilige Dividendenrendite auf meinen Einstandskurs. Nicht aufgeführt sind hierbei die Werte, die keine Dividende zahlen.

 

 

Unternehmen Anzahl YoC
3 M 1,96 3,81%
AbbVie 127,8 5,48%
Altria 594,5 7,72%
Amgen 3,4 2,89%
Apple 56,05 1,42%
Ares Capital 300 9,26%
AT & T 941,9 6,36%
ADP 54,3 2,45%
Bank OZK 75 5,52%
Blackrock 1,47 3,13%
Booz Allen Hamilton 15 1,45%
Broadcom 16 5,34%
Cisco 25 2,90%
CVS Health 81,8 3,03%
Danaher 20 0,34%
Digital Realty Trust 0,7 3,05%
EPR Properties 220 0,00%
Exxon Mobil 100 8,14%
Gladstone Capital 1365 8,19%
Gladstone Commercial 254 7,02%
Gladstone Investment 150 8,84%
Hercules Capital 929 10,18%
IBM 36,8 5,20%
Iron Mountain 361,2 8,42%
Jack Henry 20 0,92%
JPMorgan & Chase 19,1 3,17%
LTC Properties 29,6 5,44%
Main Street Capital 453,6 8,07%
Mastercard 55,1 0,58%
McDonalds 4 2,82%
Medical Properties Trust 375 6,26%
Microsoft 40,05 1,73%
Nasdaq 53 1,45%
Nvidia 3 0,14%
Old Republic 100 5,18%
Omega Healthcare 429,7 8,67%
PennantPark Investment 400 5,96%
PPL 25 5,90%
Qualcomm 60 4,25%
Realty Income 110,9 4,97%
S & P Global 0,3 0,78%
Simon Property Group 30 9,67%
Stag Industrial 11,9 4,72%
Starbucks 30,4 2,63%
STORE Capital 59,3 6,70%
Stryker 6,9 1,20%
Southern Company 25 4,68%
Sysco Corp. 75 3,49%
TSMC 15 1,35%
Tanger Factory Outlet 200 0,00%
Thermo Fisher 0,22 0,19%
TPG Specialty Lending 158 7,83%
Tyson Foods 10 2,72%
Walgreens 62,6 4,11%
W.P. Carey 51,7 6,07%
Walmart 10 1,47%
BAT 243 5,63%
Imperial Brands 1115,8 6,69%
ASML 5 0,63%
Unilever 28,5 2,78%
SAP 20 1,27%
Constellation Software 1 0,31%
Tencent 20 1,73%

 

Dividenden

Seit dem Jahr 2017 habe ich meine Strategie umgestellt, mit dem Ziel einen regelmäßigen Cashflow zu erzielen. In der Übersicht findet ihr die erhaltenen Euro-Beträge zum Stand 04. Dezember 2020.

 

 

 

Wenn ihr wissen wollt, wie meine Strategie genau aussieht, findet ihr hier einen Beitrag dazu.

 


Alle Artikel auf beamteninvestor.de stellen keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf eines Wertpapiers dar. Die Informationen geben lediglich einen Einblick in die Meinung des Autors.


Buchempfehlungen zur Depotstrukturierung*:

 

 


Bei denen mit einem *Stern gekennzeichneten Links handelt es sich um Affiliate Links. Bei einem Kauf über diese Links erhalte ich eine kleine Provision. Für euch ist der Preis genau der gleiche wie bei einem Direktkauf. Ihr habt durch die Benutzung des Links keine Nachteile, unterstützt aber meine Arbeit auf diesem Blog.