10 aussichtsreiche REITs für 2021

Im letzten Artikel haben wir uns mit der Frage beschäftigt, wie man den richtigen REIT für sein Portfolio auswählt und was es dabei zu beachten gibt. Den Artikel könnt ihr hier nochmal nachlesen. Heute wollen wir etwas konkreter werden und uns kurz und knapp 10 ausgewählte REITs im Kurz-Check anschauen, die für das 2021 aussichtsreich sein könnten. Wichtig ist an dieser Stelle wie immer zu sagen, dass diese Auswahl nur auf meiner persönlichen Meinung beruht und nicht als Anlageempfehlung verstanden werden darf. Die Auswahl beschränkt sich auf den US-amerikanischen Raum, da dies der mit Abstand größte REIT-Markt weltweit ist.

 

Zu jedem Unternehmen wird ein Kurzüberblick gegeben und die wichtigsten Kennzahlen werden dargestellt. Dies kann natürlich keine eigenständige Analyse der einzelnen Unternehmen ersetzen, dies soll aber auch nicht Ziel dieses Artikels sein.

 

 

Simon Property Group (SPG)

 

Kurzbeschreibung

Die Simon Property Group ist eine der größten Immobilienholdinggesellschaften weltweit. Das Unternehmen besitzt, verwaltet, vermietet, erwirbt und erweitert umsatzstarke Einkaufszentren. Das Portfolio besteht aus über 200 Objekten in Nordamerika, die ganz oder teilweise im Besitz des Unternehmens sind. Dabei handelt es sich um regionale, kommunale Shopping-Center und um Objekte mit Mischnutzung. Des Weiteren hält das Unternehmen Beteiligungen an zahlreichen Einkaufzentren in Europa, an sieben Premium-Outlet-Zentren in Japan, drei weiteren Outlet-Malls in Korea, Malaysia und Mexiko. Das Unternehmen ist einer der größten Vermieter von gewerblichen Ladenflächen innerhalb der USA.

 

Quelle: Unternehmenswebsite

 

Die Firma ist mit Abstand der größte Player bei den Malls innerhalb der USA. Ich gehe davon aus, dass in den kommenden Jahren weitere Einzelhandelsflächen in Nordamerika wegfallen werden, da die Fläche je Einwohner deutlich höher ist als in anderen Regionen der Welt. SPG könnte als größter Marktteilnehmer mit qualitativ hochwertigen Bestand und guten Lagen der Malls als Gewinner hervorgehen.

 

Quelle: Unternehmenswebsite

 

 

Kennzahlen

Subsektor Regional Malls
Marktkapitalisierung 38,3 Milliarden Dollar
Dividendenrendite 4,5%
Dividendensteigerungen seit 0 Jahren
Dividendenwachstum (ø 5 Jahre) -0,2%
Fremdkapitalquote 90,0%

 

Die Fremdkapitalquote ist bei SPG relativ hoch, was im Vergleich mit anderen Mall-Betreibern allerdings nicht außergewöhnlich ist. Beim FFO ist der deutliche Einbruch durch Corona gut erkennbar, der zur Aussetzung der Dividende geführt hatte. Diese wurde zwischenzeitlich wieder aufgenommen, wenn auch auf deutlich niedrigerem Niveau.

 

Quelle: Aktienfinder

 

Durch die Corona-Pandemie hat der Kurs in 2020 deutlich verloren. Eine starke Erholung hat sich jedoch angeschlossen. Ich glaube allerdings nicht, dass wir in absehbarer Zeit wieder Höchststände sehen werden. Im Bereich der Malls ist SPG für mich jedoch weiter erste Wahl.

 

Quelle: Traderfox

 

Sparpläne auf SPG

Consors*
Scalable Capital*
Trade Republic*
ING*
Comdirect*

 

 

Medical Properties Trust (MPW)

 

Kurzbeschreibung

Medical Properties Trust ist der einzige reinrassige Krankenhaus-REIT und hat sich auf Investitionen in und den Besitz von Net-Leased Krankenhäusern in den Vereinigten Staaten und anderen Ländern spezialisiert. Zu den Aktivitäten gehören der Erwerb und die Entwicklung von Gesundheitseinrichtungen und die Vermietung der Einrichtungen an Betreiber im Gesundheitswesen im Rahmen langfristiger Nettoleasingverträge. Das Unternehmen beteiligt sich auch an Hypothekarkrediten an Betreiber im Gesundheitswesen, die durch ihre Immobilienvermögen besichert sind. Das Unternehmen wurde 2003 gegründet und hat seinen Hauptsitz in Birmingham, Alabama.

 

Das Portfolio ist über mehrere Länder diversifiziert. Der REIT besitzt Immobilien in den USA, Australien, Deutschland, Italien, Spanien, der Schweiz und Großbritannien. Insgesamt hält das Unternehmen momentan fast 400 Komplexe im Bestand. Nach den USA mit 224 Einrichtungen folgt Großbritannien mit 85 Einrichtungen vor Deutschland mit 82.

 

Quelle: Unternehmenswebseite

 

Dass MPW auch in Deutschland sehr aktiv akquiriert, ist meist nicht bekannt. Beispielsweise ist das Unternehmen Eigentümer des Klinikgebäudes in Grünheide.

 

Quelle: Unternehmenswebseite

 

 

Kennzahlen

Subsektor Healthcare
Marktkapitalisierung 12,4 Milliarden Dollar
Dividendenrendite 5,4%
Dividendensteigerungen seit 1 Jahr
Dividendenwachstum (ø 5 Jahre) 4,2%
Fremdkapitalquote 56,4%

 

Besonders in den letzten Jahren läuft das Geschäft von MPW sehr gut. Die Dividende ist durch die FFO sehr gut gedeckt. Gesteigert wird diese allerdings erst seit einem Jahr wieder. Zuvor wurde sie über einen längeren Zeitraum konstant gehalten.

 

Quelle: Aktienfinder

 

Die gute Geschäftsentwicklung zeigt sich auch im Aktienkurs, der 2018 zur Rallye ansetzte. Wie alle REITs kam auch MPW Anfang 2020 unter Druck. Die Aktie hat sich seitdem stark erholt, bewegt sich aber noch ein Stück unter dem Hoch von Anfang 2020.

 

Quelle: Traderfox

 

Sparpläne auf MPW

Consors*
Scalable Capital*
Trade Republic*
ING*
Comdirect*

 

 

National Retail Properties (NNN)

 

Kurzbeschreibung

National Retail Properties ist einer der älteren REITs mit einer beeindrucken Historie. Seit über 30 Jahren steigert das Unternehmen jährlich die Dividende. Man verfügt über mehr als 3.100 Immobilien, die fast ausschließlich “Free Standing” sind, also lediglich einen Mieter haben. Die Gebäude sind an über 370 verschiedene Firmen vermietet, die sich auf viele verschiedene Branchen verteilen. Ein Klumpenrisiko besteht hier also eher nicht. Den größten Anteil mit etwa 18 % machen Supermärkte aus, gefolgt von Bedien-Restaurants mit 10,5 %.

 

Quelle: Unternehmenspräsentation

 

Neben Gebäuden für  Restaurants und Supermärkte gehören auch Tankstellen, Fitnessstudios oder Waschanlagen zum Portfolio.

 

Quelle: Unternehmenspräsentation

 

Kennzahlen

Subsektor Free Standing
Marktkapitalisierung 7,5 Milliarden Dollar
Dividendenrendite 4,9%
Dividendensteigerungen seit 31 Jahren
Dividendenwachstum (ø 5 Jahre) 3,9%
Fremdkapitalquote 43,5%

 

Die Dividende ist bei NNN durch die FFO gut gedeckt. Wie man schön sehen kann, wurde diese auch während der Finanzkrise in den Jahren 2008 bis 2010 gesteigert, obwohl sie zeitweise nicht gedeckt war. Die Corona-Pandemie hat dagegen nur wenig Einfluss auf die Ergebnisse gehabt.

 

Quelle: Aktienfinder

 

Trotz der Tatsache, dass der überwiegende Teil der Mieten trotz der Pandemie eingeht, verlor der Kurs im März 2020 sehr deutlich. Obwohl eine schnell einsetzende Erholung des Kurses stattgefunden hat, bewegt sich dieser weiter deutlich unterhalb des Kurses von Anfang 2020.

 

Quelle: Traderfox

 

Sparpläne auf NNN

Consors*
Scalable Capital*
Trade Republic*
ING*
Comdirect*

 

 

Federal Realty Investment Trust (FRT)

 

Kurzbeschreibung

Federal Realty ist der Dino unter den REITs. Das Unternehmen zahlt bereits seit 53 Jahren eine jährlich steigende Dividende. Darüber hinaus ist die Firma einer von nur sechs REITs, die bei den Ratingagenturen ein A erhalten. Das Portfolio von FRT ist sehr breit diversifiziert. Die Lage der im Bestand gehaltenen Immobilien ist vor allem auf die küstennahen Bereiche konzentriert, wo naturgemäß die höchsten Mieteinnahmen erzielt werden können.

 

Quelle: Unternehmenspräsentation

 

FRT ist zwar dem Subsektor Shopping Centers zugeordnet, meiner Ansicht nach würde sich der Subsector Diversified allerdings besser anbieten. Die größten Einnahmebereiche sind Residental mit 11 % und Office mit 10 %. Auch die Mieterstruktur ist gut diversifiziert. Die 25 größten Mieter haben einen Anteil an den Gesamteinnahmen von knapp 28 %. Darunter finden sich Größen wie TJX, CVS, The Home Depot oder Kroger.

 

Quelle: Unternehmenspräsentation

 

Kennzahlen

Subsektor Shopping Centers
Marktkapitalisierung 7,8 Milliarden Dollar
Dividendenrendite 4,2%
Dividendensteigerungen seit 53 Jahren
Dividendenwachstum (ø 5 Jahre) 3,1%
Fremdkapitalquote 66,5%

 

Wie NNN ist auch FRT breit diversifiziert. Bei FRT waren die Auswirkungen der Corona-Pandemie jedoch deutlicher zu spüren, was am Absinken der FFO für das Jahr 2020 erkennbar ist. Der Status als Dividendenkönig ist allerdings nicht in Gefahr, da in den Vorjahren bei der Ausschüttung immer ein deutlicher Puffer vorhanden war.

 

 

Quelle: Aktienfinder

 

Der Kurs des Unternehmen befand sich bereits seit 2016 im Rückwärtsgang. Diese Verläufe sind bei vielen REITs aus den Sektoren Shopping Center und Malls bzw. Retail zu erkennen. Die Corona-Pandemie hat den Kursverfall dann deutlich ausgeweitet. Auch hier hat bereits eine starke Erholung stattgefunden, der Kurs von Anfang 2020 ist jedoch noch lange nicht wieder erreicht.

 

Quelle: Traderfox

 

Sparpläne auf FRT

Consors*
Scalable Capital*
Trade Republic*
ING*
Comdirect*

 

 

 

W.P. Carey (WPC)

 

Kurzbeschreibung

W. P. Carey wurde 1973 gegründet und hat seinen Sitz in New York. Seit 2012 firmiert das Unternehmen als REIT. Das Portfolio umfasst Immobilien, die sich auf verschiedene Branchen aufteilen wie Büros, Warenhäuser, Logistik, Hotels oder Self-Storage. Darüber hinaus ist der REIT auch regional diversifiziert. 61 % des Umsatzes wird in den USA erzielt, 37 % in Europa. Insgesamt befinden sich über 1.200 Immobilien im Bestand.

 

Quelle: Unternehmenspräsentation

 

Sowohl die Bereiche in denen der REIT tätig ist, als auch die Mieterstruktur ist breit diversifiziert.

 

Quelle: Unternehmenspräsentation

 

Die Top 10 der Mieter machen etwa 20 % des Umsatzes aus.

 

Quelle: Unternehmenspräsentation

 

Kennzahlen

Subsektor Diversified
Marktkapitalisierung 12,2 Milliarden Dollar
Dividendenrendite 6,1%
Dividendensteigerungen seit 24 Jahren
Dividendenwachstum (ø 5 Jahre) 7,8%
Fremdkapitalquote 53,2%

 

Auf den ersten Blick sieht die Entwicklung der FFO bei W.P. Carey etwas unstet aus. Die Dividende ist allerdings gut gedeckt.

 

Quelle: Aktienfinder

 

Auch hier findet sich das gleiche Bild wie bei den vorherigen Unternehmen. Der März 2020 sorgte für einen Kursverfall, dem sich eine Erholung anschloss. Mittlerweile hat sich dieser wieder der Seitwärtsbewegung angenähert, die bei der Aktie seit 2013 (unterbrochen von einem Anstieg in 2019) vorhanden ist. Der aktuelle Kurs mit einer Dividendenrendite von oberhalb der 6 % ist für mich ein guter Einstiegszeitpunkt.

 

Quelle: Traderfox

 

Sparpläne auf WPC

Consors*
Scalable Capital*
Trade Republic*
ING*
Comdirect*

 

Schluss

Das waren die ersten fünf Unternehmen der aus meiner Sicht interessanten REITs für das Jahr 2021. Mich würde jetzt interessieren, was ihr von dieser Titelauswahl haltet? Habt ihr einzelne Unternehmen auch auf der Watchlist oder schließt ihr einzelne Titel für euch aus. Ich freue mich auf eure Kommentare.

 

Der zweite Teil des Artikels mit weiteren fünf REITs erscheint dann Anfang April.

 

 


Alle Artikel auf beamteninvestor.de stellen keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf eines Wertpapiers dar. Die Informationen geben lediglich einen Einblick in die Meinung des Autors.


Buchempfehlungen zu den Themen des Beitrags*:

 

 


Bei denen mit einem *Stern gekennzeichneten Links handelt es sich um Affiliate Links. Bei einem Kauf über diese Links erhalte ich eine kleine Provision. Für euch ist der Preis genau der gleiche wie bei einem Direktkauf. Ihr habt durch die Benutzung des Links keine Nachteile, unterstützt aber meine Arbeit auf diesem Blog.

 

Inhalte werden geladen

4 Gedanken zu „10 aussichtsreiche REITs für 2021

  1. Jung in Rente Antworten

    Moin Benjamin,

    vielen Dank für den sehr guten Überblick über die erste Hälfte deiner aktuell favorisierten REITs.

    Von den fünf genannten halte ich persönlich W.P. Carey für am attraktivsten.

    Ich habe lange mit einem Einstieg geliebäugelt und war sehr glücklich, im März 2020 endlich einen guten Einstiegszeitpunkt gefunden zu haben.

    Seither habe ich zwar bereits mehrfach nachgelegt, meine Position hat aber noch nicht ihre volle Größe erreicht.

    Daher könnte ich mir gut vorstellen, hier in den kommenden Wochen noch einmal aufzustocken.

    Ich bin schon gespannt auf den zweiten Teil deiner Top 10!

    Viele Grüße

    David

    • Beamteninvestor Autor des BeitragsAntworten

      Hallo David,

      danke fürs Vorbeischauen. W.P. Carey erachte ich aus als sehr interessant und habe in den letzten Monaten immer mal klein per Sparplan nachgelegt. Werde ich defintiv auch weiterhin auf diesem Kursniveau machen.

      Grüße,
      Ben

  2. Dividende-um-Dividende Antworten

    Hallo Ben,

    interessante, ausführliche Liste zu deinen REIT Favoriten!! – Mein Focus liegt ja bekannterweise auf Income & Cashflow und deswegen ist mein REIT-Anteil im Portfolio recht hoch. Das Geschäftsmodell von REITs ist mM nach grundsätzlich sehr solide optimal für langfristig orientierte Income Investoren. – Die größte Position bei mir ist aktuell noch Realty Income mit 250 shares, gefolgt von W.P. Carey mit 120 Anteilen.

    Bei WPC kann ich mir auf jeden Fall noch vorstellen nachzukaufen, da mir das Chance/Risiko Verhältnis mit am Besten gefällt. 6% Rendite in Kombination mit dem Industrial Schwerpunkt und der guten Diversifikation finde ich attraktiv.
    Daneben gefällt mir Medical Properties Trust sehr gut. Hatte ich schon öfter auf meiner Website vorgestellt, bin aber leider noch nicht zu einem Kauf gekommen, wird aber nachgeholt :-). MPW steht oben auf der Kaufliste.
    Shopping Mall REITs sind nicht so meins, wobei ich schon die “Rebound” Chancen sehe, wenn die Pandemie zurück gedrängt wird…
    Ansonsten habe ich noch Store Capital, Omega Healthcare Investors, Welltower, Starwood Property Trust und Digital Realty Trust im Portfolio, wobei diese Positionen kleiner sind als WPC und O.

    Bin gespannt auf deine zweiten 5 Picks…

    Viele Grüße,
    Susanne

    • Beamteninvestor Autor des BeitragsAntworten

      Hallo Susanne,

      danke für deinen ausführlichen Kommentar. Ich bin auf jeden Fall auch großer Fan von REITs. Bei W.P. Carey bin ich der gleichen Meinung wie du, momentan das wahrscheinlich beste Chance/Risiko Verhältnisse. MPW ist mir fast etwas teuer gerade, aber da spielt wohl der Ankereffekt mit rein bei mir. Die Position ist bei mir deutlich im Plus, momentan habe ich da 375 Stück im Depot.

      Starwood kenne ich ehrlich gesagt gar nicht, die muss ich mir mal anschauen.

      Viele Grüße,
      Ben

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.