1. Quartal 2021: 3.700 Euro Dividende und 20 % Depotperformance

Das erste Quartal 2021 verlief für mein Depot ungefähr so, wie das Jahr 2020 geendet hatte. In Summe war das vergangene Jahr mit einem Minus von 15 % ja nicht sehr erfreulich (hier findet ihr den Jahresabschluss 2020). Das Ergebnis wäre allerdings noch wesentlich schlechter, wenn der November und Dezember nicht so bombastisch gelaufen wären. Der positive Trend hat sich nun in den ersten drei Monaten in 2021 fortgesetzt.

 

Dividenden

Im ersten Quartal 2021 habe ich von insgesamt 60 der Unternehmen in meinem Depot sowie einem ETF eine Dividende erhalten. Die Gesamtsumme beläuft sich auf 3.739,86 Euro.

 

Unternehmen Dividende
Imperial Brands 628,10 €
Altria 357,07 €
AT&T 344,79 €
Hercules Capital 244,92 €
Omega Healthcare Investors 228,96 €
Main Street Capital 196,68 €
Gladstone Capital 188,69 €
Iron Mountain 153,94 €
British American Tobacco 144,77 €
AbbVie 116,44 €
Ares Capital 95,69 €
Old Republic 85,80 €
Medical Properties Trust 70,11 €
Gladstone Commercial 67,64 €
Realty Income 66,03 €
Exxon Mobil 62,18 €
Sixth Street Speciality Lending 51,14 €
IBM 42,76 €
Broadcom 41,84 €
W.P. Carey 38,24 €
Automatic Data Processing 33,73 €
PennantPark Investment 33,18 €
CVS Health 28,55 €
Qualcomm 28,12 €
Simon Property Group 27,27 €
Tanger Factory Outlet Centers 24,77 €
Sysco 23,64 €
Gladstone Investment 23,32 €
Walgreens Boots Alliance 20,83 €
Pennsylvania Real Estate Investment Trust 20,68 €
Mastercard 20,09 €
Unilever 19,64 €
Nasdaq 18,60 €
Microsoft 16,05 €
STORE Capital 14,98 €
Bank OZK 14,55 €
LTC Properties 13,09 €
JPMorgan Chase & Co. 12,14 €
Southern Company 11,46 €
Starbucks 9,61 €
Cisco 8,69 €
STAG Industrial 8,49 €
3 M 8,39 €
Tyson Foods 8,34 €
Jack Henry & Associates 8,08 €
Apple 8,05 €
Blackrock 7,32 €
PPL 7,17 €
Amgen 6,39 €
McDonald’s 6,39 €
Taiwan Semiconductor Manufacturing 4,36 €
Booz Allen Hamilton 3,92 €
Danaher 3,78 €
Walmart 3,73 €
Stryker Corporation 3,08 €
Digital Realty Trust 1,40 €
Vanguard FTSE Emerging Markets 0,97 €
Constellation Software 0,62 €
Nvidia 0,35 €
S&P Global 0,22 €
Thermo Fisher 0,03 €
Summe 3.739,86 €

 

Die Liste ist nach der Höhe der eingegangenen Dividenden sortiert. Die TOP-3 der Zahler verwundern nicht, sind sie doch auch die drei größten Positionen im Depot. Im Vergleich zum vergangenen Jahr haben im ersten Quartal 2021 auch alle drei Kursgewinne erzielt. Während diese bei Imperial Brands nur sehr gering ausfielen, lagen sie bei AT&T bei knapp über 10 %. Die beste Performance lieferte Altria ab, deren Kurs in den ersten drei Monaten um über 30 % gestiegen war. Somit hat der Tabakhersteller nun auch AT&T von Platz 1 der Depotliste verdrängt und ist momentan die am höchsten gewichtete Position im Depot.

 

Von weiteren sieben Unternehmen konnten dreistellige Dividendensummen vereinnahmt werden. Den Schluss der Liste bilden mit S&P Global und Thermo Fisher zwei Werte, die seit September im Wachstums-Sparplanprojekt gekauft werden (den Artikel hierzu findet ihr hier).

 

Knapp 74 % des Depots sind in Dividendenwerte investiert, 26 % in Wachstumswerte. Damit ist die Aufteilung ähnlich wie zum Jahresabschluss 2020 und bewegt sich in meinem Zielkorridor von 20-30 % Anteil an Wachstumswerten.

 

 

In den ersten drei Monaten diesen Jahres gab es insgesamt 17 Dividendenerhöhungen von Unternehmen aus meinem Depot. Eine Kürzung oder Streichung gab es nicht. Hier stellt sich also im Vergleich zum Jahr 2020 eine Stabilisierung ein.

 

 

Das Depot im Detail

Das Depot weist zum Anfang des zweiten Quartals 2021 einen Wert in Höhe von etwa 419.000 Euro auf. Die einzelnen Positionen zeigt die folgende Grafik im Detail:

 

 

Im Depot befinden sich 103 Unternehmen und drei ETFs, wobei 54 davon einen Anteil von weniger als 0,5 % des Depotwerts aufweisen. Es besteht also viel Luft nach oben, was das Ausbauen der Positionen angeht. 14 Positionen sind besonders klein, da diese erst seit September im Rahmen eines Sparplanprojekts über Trade Republic bespart werden. Darüber hinaus findet sich eine Miniposition von Topicus.com (eine Aktie) im Depot. Dies war ein Spin-Off von Constellation Software und wurde mir ins Depot eingebucht.

 

 


(Anzeige):

 

Trade Republic kann ich als Broker guten Gewissens empfehlen. Seit neustem sind hier neben vielen ETFs auch 1.500 Aktien sparplanfähig. Das Ganze ist ab 10 Euro je Aktie möglich und kostenfrei. Falls du noch kein Depot bei Trade Republic hast, kannst du dir hier eines eröffnen.

 

 

Wenn du das Konto über den obigen Link eröffnest, unterstützt du damit meine Arbeit. Dir entstehen dadurch keine Nachteile.

 


 

 

Die einzelnen Unternehmen des Depots verteilen sich auf insgesamt zehn verschiedene Branchen, und drei ETFs (Emerging Markets, Gaming und Indien).

 

 

Mit dieser Verteilung fühle ich mich relativ wohl. Einzig der BDC-Anteil ist mir persönlich mit knapp 12 % etwas zu groß. Meine Zielgröße liegt hier bei maximal 10 %.

 

Wie seit Beginn der Verfolgung meiner Strategie ist der Anteil an US-Werten sehr hoch. Dies ist mir bewusst und so gewollt. Die Shareholer-Value Orientierung, konsistente und verlässliche Dividendenzahlungen sowie einheitliche und vergleichbare Veröffentlichungsvorgaben sind für mich der Grund, den Großteil meines Depots hier zu investieren. Im Ergebnis stellt sich die Länderverteilung zum 31.03.2021 wie folgt dar:

 

 

 


(Anzeige):

 

Scalable Capital ist der erste deutsche Broker, der eine Tradingflatrate anbietet. Für nur 2,99 Euro im Monat kann hier ab einem Ordervolumen von 250 Euro unbegrenzt gehandelt werden. Einen ausführlichen Test zum Broker findet ihr hier. Ab Februar 2021 wird auch eine Vielzahl an Aktiensparplänen angeboten.

 

 

Wenn du das Konto über den obigen Link eröffnest, unterstützt du damit meine Arbeit. Dir entstehen dadurch keine Nachteile.

 


 

 

Depotentwicklung

Im Januar 2017 habe ich zum einen begonnen, mich auf die Dividenden-Strategie zu fokussieren und zum anderen tracke ich seitdem meine Performance über Portfolio Performance. Hierbei handelt es sich um eine kostenlose Software, ohne die ich mittlerweile nicht mehr sein möchte. Diese könnt ihr hier downloaden.

 

Mit der Depotperformance bin ich im 1. Quartal, anders als im Jahr 2020 sehr zufrieden. Ich konnte hier wieder Boden auf die beiden Indizes MSCI World und S&P 500 gutmachen.

 

Depot S&P 500 MSCI World
19,5 % 11,5 % 9,6 %

Alle Angaben für den Zeitraum 01.01.2021 – 31.03.2021.

 

Die Rendite des Depots seit dem 01.01.2017 liegt bei etwa 77 %. Damit liege ich deutlich vor dem MSCI World (42 %) und auch über dem S&P 500 (55 %).

 

 

Gewinner und Verlierer des 1. Quartals

In dieser Rubrik zeige ich euch, welche Unternehmen die beste und die schlechteste Performance im meinem Depot im vergangenen Quartal hingelegt haben.

 

Gewinner des Jahres

Wie man sehen kann, sind einige Gewinner des Jahres 2020 in diesem Jahr bisher auf der Verliererseite. Bei den Gewinnern dominiert eindeutig die Old Economy. Besonders überraschend finde ich weiterhin EPR Properties, deren Dividende immer noch ausgesetzt ist. Das verwundert auch nicht, da weiterhin ein Großteil der Mieten nicht eingeht.  Das Öffnungsszenario ist also mehr als eingepreist. Ich bin gespannt was passiert, wenn hier noch Stolpersteine auf dem Weg liegen und die Schließungen doch weiter andauern sollten. Meine ausführliche Meinung zur derzeitigen Situation bei EPR findet ihr hier.

 

Der Gewinner eXp World Holdings hat seine gesamte Performance in den ersten sechs Wochen des Jahres hingelegt. Seit Mitte Februar hat die Aktie dann etwa 40 % Kursverlust hinnehmen müssen. Trotz allem reicht es zu Platz 1 der Rangliste.

 

Nachfolgend zeige ich euch die TOP 5 innerhalb meines Depots im ersten Quartal 2021. Die Euro-Beträge zeigen jeweils die absolute Größe der Position am 31.03.2021.

 

 

 

Verlierer des Jahres

Wo es Gewinner gibt, da sind auch Verlierer. Die im Jahr 2020 gut gelaufenen Growth-Titel The Trade Desk, Unity Software und Qualcomm finden sich allesamt in den TOP 5 der Verlierer.

 

Nachfolgend findet ihr meine FLOP 5 aus dem ersten Quartal 2021.

 

 

 

Fazit

Bisher ist das Jahr 2021 sehr gut verlaufen. Natürlich bietet eine Quartalsübersicht nur eine Momentaufnahme. Momentan gibt es allerdings nicht viel zu meckern.

 

Jetzt interessiert mich ganz Besonders: Wie war euer erstes Quartal in diesem Jahr? Ich freue mich über jeden Kommentar.

 


Alle Artikel auf beamteninvestor.de stellen keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf eines Wertpapiers dar. Die Informationen geben lediglich einen Einblick in die Meinung des Autors.


Buchempfehlungen zu den Themen des Beitrags*:

 


Bei denen mit einem *Stern gekennzeichneten Links handelt es sich um Affiliate Links. Bei einem Kauf über diese Links erhalte ich eine kleine Provision. Für euch ist der Preis genau der gleiche wie bei einem Direktkauf. Ihr habt durch die Benutzung des Links keine Nachteile, unterstützt aber meine Arbeit auf diesem Blog.

Inhalte werden geladen

2 Gedanken zu „1. Quartal 2021: 3.700 Euro Dividende und 20 % Depotperformance

  1. Moe Antworten

    Hallo Ben!

    Kompliment zu deinem Blog. Diesen habe ich erst heute entdeckt. Werde ihn zukünftig öfter mal aufsuchen, da ich einen ähnlichen Background wie du habe.
    Zu deiner Aktien-Auswahl – naja, Geschmackssache. Ich persönlich finde, dass du mit über 100 Titel einfach zu viel im Depot hast. Du wärst im Grunde auch mit nur halb so vielen Titeln genauso diversifiziert. Und ich finde auch, dass gerade die Titel am Ende der Liste so wenig abwerfen, dass es gar nicht die Mühe lohnt, diese zu tracken (steckst hier also zu viel Effort rein relativ zum Nutzen).
    Aber wie gesagt, das wäre nur meine ganz persönliche Meinung. Jedenfalls ist das schon beachtlich, dass du mit unter 40 und sogar als Familienvater fast eine halbe Million angesammelt hast. Ich bin da mit meinen fast 36 und single nicht mal halb so weit wie du. Auf jeden Fall motiviert mich dein Block, auch weiterhin am Ball zu bleiben.

    Von daher weiter so!

    PS: dein Blog müsste auf das Genesis Theme mit dem Theme Child “Breakpoint” aufgesetzt sein, richtig? Ich bin derzeit dabei ein Food-Blog zu starten und setze ebenfalls auf Genesis. Bin allerdings derzeit ziemlich aufgeschmissen, da ich blutiger Anfänger bin. Kannst du mir da Bücher, Kurse oder sonstwas empfehlen?

    • Beamteninvestor Autor des BeitragsAntworten

      Hallo,

      vielen Dank für deinen Kommentar.

      Was die Titelauswahl angeht hat wahrscheinlich jeder seine eigene Meinung 🙂

      Die kleinen Titel werden im Sparplan gekauft, da wird es noch einige Zeit dauern bis diese eine relevante Größe erreicht haben.

      Mein Theme heißt Screenr. Das mit dem Thema Anfänger kenne ich. Ging mir genauso und bin hier auch weiter absolut kein Spezialist. Ich fand das Buch “Einstieg in WordPress 5” von Peter Müller ganz hilfreich.

      Viele Grüße,
      Ben

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.